Wahlen

Die nächste planmäßig stattfindende Wahl ist die Bundestagswahl am 26. September 2021. Außerdem wird an diesem Tag auch die/der Landrätin/Landrat für unseren Landkreis Teltow-Fläming gewählt. Eine mögliche Stichwahl findet am 10. Oktober 2021 statt.

  • Informationen zur Briefwahl

    Wahlberechtigte können ihr Wahlrecht ohne Vorliegen eines besonderen Grundes durch Briefwahl ausüben. Dazu müssen sie an ihrem Hauptwohnsitz einen sogenannten Wahlschein beantragen. Dem Wahlschein werden automatisch die Briefwahlunterlagen beigefügt.

    Ein Wahlschein kann beim Bürgerservice der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow, Karl-Marx-Straße 4, persönlich oder schriftlich beantragt werden. Eine persönliche Beantragung ist jedoch nur nach vorheriger Terminvergabe möglich ist.

    Die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow bietet auch die Online-Beantragung der Wahlscheine an

    WAHLSCHEIN ONLINE BEANTRAGEN

    Eine telefonische Antragstellung ist nicht möglich.

    Bitte beachten Sie:

    Auf den Wahlbenachrichtigungen, befindet sich bereits ein Vordruck, den Sie ausgefüllt zurücksenden können. Der Antrag auf Briefwahl kann aber auch gestellt werden, bevor die Wahlbenachrichtigung zugestellt wurde.

    Wer den Antrag für eine andere Person stellt, muss eine schriftliche Vollmacht vorlegen.

  • Ihr Wahllokal

    Informationen zu Ihrem Wahllokal erhalten Sie in Ihrer Wahlbenachrichtigung oder unter folgendem Link.

    Übersicht der Wahllokale im Gemeindegebiet

    Barrierefreie Wahllokale

    • Grüne Passage-Festsaal, Brandenburger Platz 35, 15827 Blankenfelde-Mahlow
    • Grundschule Wilhelm-Busch, Wilhelm-Raabe-Straße 25-29, 15827 Blankenfelde-Mahlow
    • Hort Wirbelwind, Max-Liebermann-Ring 6, 15827 Blankenfelde-Mahlow
    • Lebenshilfe e.V., Jühnsdorfer Weg 1 B, 15827 Blankenfelde-Mahlow
    • Grundschule-Astrid-Lindgren, Schulstraße 1, 15831 Blankenfelde-Mahlow
    • Vereinshaus Mahlow, Immanuel-Kant-Straße 3-5, 15831 Blankenfelde-Mahlow
    • Grundschule-Herbert-Tschäpe, Herbert-Tschäpe-Straße 23, 15831 Blankenfelde-Mahlow
    • Multifunktionsgebäude, Mahlower Straße 59, 15831 Blankenfelde-Mahlow
    • Schule Am Waldblick, Mahlower Dorfstraße 5, 15831 Blankenfelde-Mahlow
    • Kita Kleine Strolche, Weidenhof 5 15831, Blankenfelde-Mahlow
    • Kita Spektakulum, Berliner Straße 69, 15831 Blankenfelde-Mahlow

    Nicht barrierefreie Wahllokale

    • Kita Pusteblume, Rhönstraße 25, 15827 Blankenfelde-Mahlow
    • Alte Aula, Zossener Damm 2, 15827 Blankenfelde-Mahlow
    • Hort Waldgeister, Berliner Damm 4, 15827 Blankenfelde-Mahlow
    • Gemeindehaus Jühnsdorf, Dorfstraße 8, 15831 Blankenfelde-Mahlow
    • Dorfgemeinschaftshaus Groß Kienitz, Groß Kienitzer Dorfstraße 14, 15831 Blankenfelde-Mahlow
    • Kita Blausternchen, Bahnhofstraße 1, 15827 Blankenfelde-Mahlow
    • Bürgerhaus Bruno Taut Dahlewitz, Am Bahnhofsschlag 1, 15827 Blankenfelde-Mahlow
  • Hygienemaßnahmen in den Wahllokalen

    Kreiswahlleiter Alexander Nagel zu den Abläufen in den Wahllokalen: "Das aktuelle Infektionsgeschehen der Corona-Pandemie macht beim Aufsuchen des Wahllokales auch besondere Vorsicht und Rücksichtnahme notwendig. Von den Wählerinnen und Wählern gilt es Corona-Regeln zu beachten bzw. diese beim Wahlgang mit einzuplanen".

    Das heißt, der Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen ist einzuhalten, die üblichen Hygieneregeln, die vor der Ansteckung mit infektiösen Atemwegserkrankungen schützen, sind zu beachten, im Wahllokal ist eine medizinische Maske zu tragen und die Wahlräume sind regelmäßig zu lüften.

    Um diese Regeln umzusetzen, werden in allen Wahllokalen Händedesinfektionsmittel bereitgestellt. Einzuhaltende Abstände werden markiert. Zum Einhalten des Mindestabstands kann die Anzahl der Personen, die sich gleichzeitig im Wahllokal aufhalten, reduziert werden.

    Die für die Stimmabgabe zu nutzenden Stifte und die Kontaktflächen werden regelmäßig desinfiziert bzw. erhalten die Wählenden einen eigenen Stift. Jede Wählerin/jeder Wähler kann aber ihren/seinen persönlichen Stift (möglichst Kugelschreiber) zur Stimmabgabe nutzen.

    Im Wahllokal besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Wenn Wählende aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen können, und nach den infektionsschutzrechtlichen Regelungen von der Maskenpflicht befreit sind, muss diese Ausnahme gegenüber dem Wahlvorstand durch ein ärztliches Attest nachgewiesen werden.

    Wenn der Wählende keine Maske dabei hat, werden vor dem Wahllokal medizinische Masken ausgegeben. Wird im Wahllokal dennoch keine Maske getragen, kann dies als Störung der Ordnung im Wahllokal gemäß § 31 Satz 2 Bundeswahlgesetz zur Verweisung aus dem Wahlraum führen.

    Wegen der Hygiene- und Schutzmaßnahmen im Rahmen der Corona-Pandemie kann es bei der Wahl im Wahllokal zu längeren Wartezeiten kommen. Die Wählerinnen und Wähler werden daher gebeten, eventuell längere Wartezeiten bei der Stimmabgabe im Wahllokal mit einzuplanen und ihr Wahllokal rechtzeitig aufzusuchen. Die Stimmabgabe wird um 18 Uhr beendet. Unabhängig von der Zahl der dann noch vor dem Wahllokal wartenden Wählenden ist eine Verlängerung der Wahlzeit nicht möglich. 

  • Musterstimmzettel für die Wahl zum Deutschen Bundestag

    Musterstimmzettel für den Wahlkreis 62 (Dahme-Spreewald, Teltow-Fläming III und Oberspreewald-Lausitz I)

Gern beantworten wir Fragen zum Thema unter der Rufnummer 03379 333-216 bzw. per E-Mail an verwaltung@blankenfelde-mahlow.de

Rückblick

  • Bürgermeisterwahl: Ergebnisse der Stichwahl am 22. September 2019

    Nach der Auszählung der 35 Stimmbezirke in der Gemeinde stand am Wahlsonntag, 22. September, gegen 20 Uhr das vorläufige Ergebnis der Stichwahl zum hauptamtlichen Bürgermeister der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow fest: 4.161 Stimmberechtigte entschieden sich für Michael Schwuchow (SPD), rund 1.000 Stimmen weniger erhielt Andreas Buch (CDU).

    Trotz des relativ klaren Ergebnisses war der Wahlabend bis zum Ende spannend. Aufgrund der geringen Wahlbeteiligung von nur 32,1 % war lange nicht klar, ob Michael Schwuchow das nötige Quorum von 15 % der wahlberechtigten Personen erreichen würde. Nach der Übermittlung der Ergebnisse aus den letzten Wahllokalen stand jedoch fest, dass er fast 700 Stimmen mehr als für das Quorum gefordert, erreichte.

  • Ergebnisse der Landtags- und Bürgermeisterwahlen am 1. September 2019

    Ein spannender Wahlsonntag mit hoher Wahlbeteiligung (um die 60 %) liegt hinter der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow. Vor allem die Bürgermeisterwahl zeichnete sich durch sehr knappe Ergebnisse aus:

    So setzte sich bei der Wahl zum hauptamtlichen Bürgermeister SPD-Kandidat Schwuchow mit 26,9 % der Stimmen durch. Auf Platz zwei kam Andreas Buch (CDU) mit 21,4 % der Stimmen. Nur knapp dahinter folgte Michael Pfahler (AfD) mit 20,6 % der Stimmen. Mit 19,2 % kam Dr. Gerhard Kalinka (GRÜNE/B90) auf den vierten Platz, gefolgt von Anke Scholz (DIE LINKE) mit 11,9 % der Stimmen.

    Somit kam es am 22. September 2019 zur Stichwahl zwischen den beiden Bewerbern mit der höchsten Stimmenzahl, Michael Schwuchow und Andreas Buch.

    Landtagswahlen in der Gemeinde

    Bei der Wahl zum Landtag konnte der amtierende Bürgermeister Ortwin Baier (SPD) das Direktmandat im Wahlkreis Teltow Fläming III (Blankenfelde-Mahlow, Baruth/Mark, Rangsdorf, Zossen) erringen und damit direkt in den Landtag einziehen.

    Im Gemeindegebiet lag Ortwin Baier mit 27,4 % der Stimmen deutlich vor dem AfD-Kandidaten Daniel Freiherr von Lützow mit 19,9 % der Stimmen und dem CDU-Kandidaten Robert Trebus mit 16,3 % der Stimmen. Philipp Maaßen (GRÜNE/B90) folgt mit 13,3 % vor Matthias Stefke (BVB/FREIE WÄHLER: 11,5 %), Carsten Preuß (DIE LINKE: 8,1 %) und Corinna Jäger (FDP: 3,4 %). 

  • Ergebnisse der Europa- und Kommunalwahlen am 26. Mai 2019

    Zu den Kommunalwahlen waren am 26. Mai 2019 im Gemeindegebiet 23.226 Wähler aufgerufen in 37 Wahllokalen, darunter fünf Briefwahllokale, abzustimmen. Mit 60,1 % lag die Wahlbeteiligung weit über der der letzten Kommunalwahl.

    Der Wahlausschuss der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow tagte am 28. Mai 2019 und stellte das amtliche Endergebnis fest. In der Gemeindevertretung bleibt die SPD trotz Verluste stärkste Fraktion mit 18,5 % der Stimmen (-5,2 % im Vergleich zur Wahl 2014). Die AfD erreicht 15,9 % (+ 8,2 %), gefolgt von der CDU mit 14 % (-4,2 %). Die Grünen erreichen 12,8 % (+6,2 %). Die Freie Wählergruppe liegt mit 10,5 % (+2,3 %) der Stimmen knapp vor der Partei Die LINKE mit 10,4 % (-5 %). Es folgen BB mit 4,6 % (-1,7 %), FDP mit 4,3 % (+2,4%) und BVBB-WG mit 4,1 % (-4,8 %). Einzelkandidat Schiller erreichte 2,7 % der Stimmen.

    Ergebnis der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 - Gemeindevertretung

    Für die Sitzverteilung der kommenden Gemeindevertretung bedeutet dies Folgendes: Die SPD erhält sechs Sitze, AfD und CDU jeweils fünf, Die Grünen und die FreieWG erhalten jeweils vier Sitze, DIE LINKE wird mit drei Sitzen vertreten sein. Das Bürgerbündnis erhält zwei Sitze, die BVBB-WG und die FDP jeweils einen Sitz. Einzelkandidat Gregor Schiller zieht ebenfalls mit einem Sitz in die Gemeindevertretung ein.

    Die konstituierende Sitzung der Gemeindevertretung fand am Donnerstag, 13. Juni, im Vereinshaus Mahlow, Immanuel-Kant-Straße 3-5, statt.

    Ortsbeiräte

    Blankenfelde: Ortwin Baier (SPD), Anke Scholz (DIE LINKE), Helmut Uwer (CDU), Daniel Freiherr von Lützow (AfD) und Hannelore Pappschick (BB)

    Groß Kienitz: Robert Trebus, Susanne Natusch (beide CDU) und Anke Krause (BVBB-WG)

    Dahlewitz: Jens Dietrich (SPD), Sabine Busse (DIE LINKE), Thomas Mattuschka (CDU), Andreas Fisch (AfD) und Jens Schachtschneider (Einzelwahlvorschlag)

    Mahlow: Vera Hellberg (SPD), Angelika Tepper (DIE LINKE), Alexander Korsch (CDU), Andreas von Drateln (AfD) und Bernd Marquardt (FreieWG)

    Jühnsdorf: Michael Kutzbach (SPD), Dirk Marien (Einzelwahlvorschlag) und Frank Meier (Einzelwahlvorschlag)

Wir sind für Sie da!

BÜRGERSERVICE

Termin online buchen

BÜRGERTELEFON

03379 333-0

ÖFFNUNGSZEITEN

Bürgerservice

Mo, Mi, Fr

8 - 14 Uhr

Di, Do

8 - 19 Uhr


Verwaltung

Di

9 - 16 Uhr

Do

9 - 19 Uhr

Nur nach vorheriger Terminvereinbarung.

Portale

Alles da.