Aktionswoche vom 13. bis 19. Juni

Biografie Noël Martin

Noël Martin wurde am 23. Juli 1959 in St. Thomas, Jamaika geboren. Er verbrachte seine Kindheit bei seiner Patentante. Seine nach England ausgewanderten Eltern arbeiteten als Fabrikarbeiter und holten Noël im Alter von zehn Jahren nach Birmingham.

Als Kind schwarzer Einwanderer in schwierigen sozialen Verhältnissen erfährt Noël in einer größtenteils weißen Gesellschaft Diskriminierungen und Vorurteile. Nach der Schulzeit, die er mit 16 Jahren beendete, arbeitete er zunächst in einer kleinen Reifenfabrik. Schließlich wurde er Gipser und arbeitete sich vom einfachen Lohnarbeiter bis zum selbständigen Unternehmer empor.

Er erhielt Großaufträge in London und Schottland, aber auch in Spanien und den Niederlanden. 1994 bekommt er einen Auftrag aus Mahlow. Am 16. Juni 1996 wurde er Opfer eines rassistischen Anschlags und war von da vom Hals abwärts gelähmt.

Nach dem Anschlag wurde Noël in Birmingham vier Jahre lang von seiner langjährigen Partnerin Jacqueline gepflegt. Sie heiraten zwei Tage bevor sie im April 2000 an einer Krebserkrankung verstarb.

Im Sommer 2001 kehrte Noël Martin nach Mahlow zurück, um eine Demonstration gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit anzuführen. Hier regte er die Jugendbegegnungen zwischen Jugendlichen aus Brandenburg und Birmingham an und setzte sich fortan für den Kampf gegen den Rassismus ein.

Das Land Brandenburg unterstützte die Einrichtung des "Noël- und Jacqueline-Martin-Fonds", der im Jahr 2008 zur Noël- und Jacqueline-Martin-Stiftung wurde. Die Stiftung fördert die persönliche Begegnung, die Auseinandersetzung mit Fremdem und Fremden, das gemeinsame Arbeiten und Lernen von jungen Menschen aus Brandenburg und der Region Birmingham.

Im April 2007 erschien die deutsche Ausgabe von Noël Martins Lebensgeschichte "Nenn es: mein Leben".

Grußwort von Noël zur Gedenkveranstaltung 2013

Am 14. Juli 2020 verstarb Noël Martin in Birmingham. Er wurde 60 Jahre alt.

(Quelle: Noël- und Jaqueline Martin-Stiftung)

Interview

Der Verein Opferperspektive führte im April 2021 ein Interview mit Isalyn Brown, die langjährige Pflegerin Noel Martins. Über die Jahre entwickelten Noël und Liz ein tiefes Verständnis füreinander und wurden enge Freund*innen. Sie war in seinen letzten Momenten bei ihm, als er am 14. Juli 2020 verstarb.

Er war derjenige, der mich zum Lächeln brachte - Interview mit Isalyn Brown


Aktionswoche gegen Rassismus

Kontakt

Presse, Internetseite, Gemeindejournal, Social Media, Publikationen:

Tel.: 03379 333-320
E-Mail-Kontakt

Wir sind für Sie da!

BÜRGERSERVICE

Termin online buchen

BÜRGERTELEFON

03379 333-0

ÖFFNUNGSZEITEN 

Bürgerservice

Mo, Mi, Fr

8 - 14 Uhr

Di, Do

8 - 19 Uhr

Verwaltung

Di

9 - 16 Uhr

Do

9 - 19 Uhr

Nur nach vorheriger Terminvereinbarung.

Portale

Alles da.