Darstellung des Covid-19 Virus 
Informationen zum Umgang mit Covid-19

Informationen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie

Um die weitere Verbreitung von Covid-19 ("Coronavirus") zu verhindern beziehungsweise zu verlangsamen, ist der Zutritt zu den Verwaltungsstandorte der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow nur nach vorheriger Terminabsprache möglich.

Die Gemeinde informiert auf dieser Seite über aktuelle Entwicklungen, Verordnungen und Maßnahmen zum Umgang mit der Pandemie.

Aktuelle Übersichtskarte:Covid-19 im Landkreis Teltow-Fläming
  • Aktuelle Maßnahmen der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow
    • Ein Zutritt zu den Verwaltungsstandorten ist nur nach vorheriger Terminvergabe unter 03379 333-0 bzw. www.blankenfelde-mahlow.de/termin-buchen möglich.
    • Die Gemeinde ist zu folgenden Zeiten unter 03379 333-0 erreichbar:
      • montags, mittwochs, freitags von 8 bis 14 Uhr,
      • dienstags und donnerstags von 8 bis 19 Uhr,
      • für Anliegen aus dem Bereich des Bürgerservice steht Ihnen die Rufnummer 03379 333-216 zur Verfügung.
    • Sitzungen der gemeindlichen Gremien finden statt. 
    • Kitas sind geöffnet. 
    • Jugendeinrichtungen sind geöffnet. Weitere Informationen 
    • Turnhallen, Vereins- und Bürgerhäuser sind nnutzbar.
    • Ein Besuch der Gemeindebibliothek ist ohne Terminvereinbarung möglich. Weitere Informationen
    • Eheschließungen: Zum Schutz von Brautpaar und Standesbeamt*innen gelten folgende Regelungen Maßnahmen für Eheschließungen 

    Über aktuelle Entwicklungen und eventuelle weitere Maßnahmen informiert die Gemeinde auf dieser Seite.

    Für gewerbliche Anfragen (Bescheinigungen, Fragen zur Betriebserlaubnis) wenden Sie sich bitte direkt an das Gesundheitsamt des Landkreises Teltow-Fläming. E-Mail: gesundheitsamt@teltow-flaeming.de, Telefon: 03371 608-3800

  • Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg

    Angesichts deutlich sinkender Infektionszahlen hat die Landesregierung die neue "Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg" beschlossen. Damit ist bis auf wenige konkrete Einschränkungen vieles wieder erlaubt. Die Umgangsverordnung löst die bisherige Eindämmungsverordnung ab. Sie gilt zunächst bis zum 13. Juli 2021.  

    Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg (SARS-CoV-2-Umgangsverordnung – SARS-CoV-2-UmgV)

    Quelle: Landesregierung Brandenburg (www.brandenburg.de)
  • Hygiene- und Verhaltensempfehlungen

    Das Robert-Koch-Institut hat gemeinsam mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Verhaltens- und Hygieneempfehlungen herausgegeben, die im Zuge der aktuellen Situation zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie unbedingt einzuhalten sind.

    Die Empfehlungen sind unter folgenden Links einzusehen:

    Weiterführende Informationen zur Covid-19-Pandemie erhalten Sie auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts.

  • Testzentrum am Berliner Damm

    Das Testzentrum am Berliner Damm 159-161 (Lidl-Parkplatz) steht montags bis samstags von 9 bis 19 Uhr zur Verfügung. 

    Es wird ein Antigen-Schnelltest durchgeführt. Die entnommene Probe wird direkt vor Ort analysiert. Das Ergebnis liegt innerhalb von 15–20 Minuten vor. Der Testabstrich erfolgt durch den Nasenraum. 

    Die angebotenen Antigen-Schnelltests stehen allen Bürger*innen einmal pro Woche kostenlos zur Verfügung. Kinder werden ab dem Alter von 3 Jahren getestet. Ein barrierefreier Zugang steht zur Verfügung.

    weitere Informationen zum Testzentrum

  • Informationen zur Impfung

    Seit dem 27. Dezember 2020 können Menschen in der Europäischen Union gegen Covid-19 geimpft werden. 

    Noch ist der Impfstoff knapp. Daher können noch nicht alle  sofort geimpft werden. Vorrang haben zunächst besonders gefährdete Menschen. Grundlage für diese Impf-Priorisierung sind in Deutschland die COVID-19-Impfempfehlung der Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut sowie die Coronavirus-Impfverordnung des Bundes.

    Weitere Informationen unter brandenburg-impft.de

  • Wichtige Rufnummern

    Ärztlicher Bereitschaftsdienst

    Wenn Sie befürchten, sich infiziert zu haben rufen Sie bei Ihrem Hausarzt oder dem Amtsärztlichen Bereitschaftsdienst unter 116 117 an.

    Bürgertelefone

    Bitte beachten: Die Bürgertelefone dienen nicht der medizinischen Beratung.

    Rufnummern im Krisenfall

    Quarantäne, Home-Office, Kinderbetreuung zu Hause und das über Tage oder Wochen. Da können die Nerven schon einmal blank liegen. Geben Sie bei Bedarf die folgenden Telefonnummern weiter oder rufen Sie selbst an, wenn Sie in einer schwierigen Situation sind.

    • Corona-Seelsorge (täglich zwischen 8 und 24 Uhr):  030 403 665 885 
    • Beratungstelefon für Angehörige von Menschen mit Demenz: 0331 27346111
    • Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen (bundesweit, anonym, kostenlos): 0800 0 116 016
    • Frauen in Not (24 Stunden): 03371 63 32 91 oder 03378 51 29 39
    • Kinder- und Jugendnotruf (24 Stunden): 0800 456 78 09
    • Weißer Ring (Nummer für alle, die mit einer Straftat konfrontiert wurden): 116 006
    • Nummer gegen Kummer: 116 111
    • Sucht- und Drogen-Hotline: 01805 313 031
    • Seniorentelefon: 0800 47 08 090
    • Telefonseelsorge: 0800 111 0 111 oder 222
    • Muslimische Seelsorge: 030 44 35 09 821
    • Malteser Redezeit - Ehrenamtliche schenken in regelmäßigen Telefongesprächen Zeit und Zuwendung:  030 348 003 269

Aktuelle Informationen


Wir sind für Sie da!

BÜRGERSERVICE

Termin online buchen

BÜRGERTELEFON

03379 333-0

ÖFFNUNGSZEITEN 

Bürgerservice

Mo, Mi, Fr

8 - 14 Uhr

Di, Do

8 - 19 Uhr

Verwaltung

Di

9 - 16 Uhr

Do

9 - 19 Uhr

Nur nach vorheriger Terminvereinbarung.

Kontakt

Presse, Internetseite, Gemeindejournal, Social Media, Publikationen:

Tel.: 03379 333-320
E-Mail-Kontakt

Portale

Alles da.