Eine Person die ein Tablet bedient.
Aktuelle Informationen aus der Gemeinde
WILMA-Siedlung

WILMA-SiedlungMarkierungs- und Beschilderungspläne online

Die WILMA-Siedlung rund um die Wildrosenstraße unterteilt sich in die Bebauungsplangebiete B 9 und B 9a. Die Verkehrsanlagen wurden im Zusammenhang mit den Bautätigkeiten auf den Wohngrundstücken über einen langen Zeitraum schrittweise baulich hergestellt. Die Bebauung des Gebietes ist inzwischen nahezu abgeschlossen. Mit zunehmender Bebauung stiegen auch die Zahlen im fließenden und ruhenden Verkehr sowie die Anzahl zu Fuß gehender oder mit dem Rad fahrender Personen.

Anhand der inzwischen vorhandenen örtlichen Gestaltung wurde eine Planung der Verkehrsanlagen überprüft und soll baulich angepasst werden. Hierbei wurde bereits im ersten Schritt der Untersuchung auf Hinweise von Anwohnenden zur aktuellen Situation Bezug genommen. Im Fokus standen die Stellplätze im öffentlichen Verkehrsraum und Wegebeziehungen von und zu den Grünanlagen. Neben den baulichen Änderungen ist auch eine Anpassung der amtlichen Verkehrsbeschilderung im Hinblick auf die verkehrlichen Ansprüche des Wohngebietes vorgesehen.

  1. Die vorhandene Tempo-30-Zone wird mit einer eingeschränkten Haltverbotszone kombiniert. Das Parken ist zukünftig nur noch in gekennzeichneten Flächen erlaubt. Damit entfallen "Grauzonen" und (Sicht-) Behinderungen werden vermieden.
  2. Am Beginn des Wohngebietes wird der Verkehrsraum neu aufgeteilt. Ziel hierbei ist es, die Zu- und Ausfahrtsmöglichkeit über die Wildrosenstraße* zu verbessern. In der aktuellen Situation ist die Fahrbahnbreite äußerst knapp bemessen.
    In der ersten Variante sind bauliche Änderungen am vorhandenen westlichen Gehweg zu Gunsten möglicher Stellplätze vorgesehen. Ein Rückbau des betreffenden Gehwegteilstücks folgt der Idee zur stärkeren Einbindung des östlichen Gehwegs in die Wegebeziehungen des Wohngebietes. Dabei bieten neu herzustellende Querungsstellen den zu Fuß gehenden Personen sichere Möglichkeiten zum Wechsel der Straßenseite.
    Daneben steht eine weitere Variante zur Diskussion. Bei dieser Lösung wird zum Zwecke einer Verbreiterung der, für den fließenden Verkehr nutzbaren Fahrbahnbreite in der Wildrosenstraße auf die aktuell vorhandenen Stellplätze verzichtet. Der Ansatz einer besseren Erreichbarkeit des Wohngebietes wird ohne weiteren baulichen Eingriff erzielt. Die vorhandene Gehwegsituation bleibt bestehen.
  3. In Höhe des, in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Grünzuges werden in der Wildrosenstraße zusätzliche Stellplätze realisiert und die Querungsstelle baulich umgestaltet.
  4. Am südlichen Ende des Schlehenwegs werden neue Stellplätze baulich hergestellt.
  5. Im westlichen Teil des Wohngebietes werden mittels Markierungen neue Stellplätze angelegt beziehungsweise bestehende Stellplätze besser in der Örtlichkeit dargestellt.

Die Lagepläne inklusive der Markierungs- und Beschilderungspläne sind nachfolgend einsehbar. Hinweise und Anregungen nimmt die Gemeinde gerne unter gemeindeplanungsamt@blankenfelde-mahlow.de entgegen. Diese werden daraufhin geprüft und - sofern umsetzbar - mit in die Pläne eingearbeitet. Anschließend wird mit den vorliegenden Unterlagen eine verkehrsbehördliche Anordnung beim Straßenverkehrsamt** beantragt. Erst damit ist die Gemeinde befugt, die erforderlichen Verkehrszeichen aufzustellen beziehungsweise Markierungsarbeiten vorzunehmen.

Lagepläne

Hinweise:

* Die Prüfung einer zusätzlichen Anbindung des Wohngebietes ist nicht Gegenstand der vorliegenden Untersuchung. Diese beschränkt sich auf die vorhandenen Verkehrsflächen. Ob und inwieweit eine zweite Anbindung möglich ist, wird in anderen Verfahren geprüft.

** Die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow ist nicht die Genehmigungsbehörde für amtliche Verkehrszeichen. Die vorliegenden Unterlagen dienen den planerischen Zielen der Gemeinde. Änderungen durch das Straßenverkehrsamt des Landkreises Teltow-Fläming als Genehmigungsbehörde sind im anschließenden Genehmigungsverfahren daher möglich.

weitere Informationen unter Verkehrsplanung

Wir sind für Sie da!

BÜRGERSERVICE

Termin online buchen

BÜRGERTELEFON

03379 333-0

ÖFFNUNGSZEITEN 

Bürgerservice

Mo, Mi, Fr

8 - 14 Uhr

Di, Do

8 - 19 Uhr

Verwaltung

Di

9 - 16 Uhr

Do

9 - 19 Uhr

Nur nach vorheriger Terminvereinbarung.

Kontakt

Presse, Internetseite, Gemeindejournal, Social Media, Publikationen:

Tel.: 03379 333-320
E-Mail-Kontakt

Portale

Alles da.