Aktuelle Informationen zu gemeindlichen Themen
Kindertagesstätten

KindertagesstättenBesuch in der neuen Doppel-Kindertagespflege

Anfang August besuchte Bürgermeister Michael Schwuchow die neue Doppel-Kindertagespflegestelle im Ortsteil Blankenfelde. Die Tagesmütter Gabriela Herfort und Jennifer Vater teilen sich seit Mai 2020 eine Wohnung im Carl-Spitzweg-Hof, um ihre Tagespflegegruppen zu betreuen. In einem gemeinsamen Gespräch brachten sie dem Bürgermeister den Alltag als Tagesmutter-Tandem näher.

Jennifer Vater (rechts) und Gabriele Herfort gemeinsam mit Michael Schwuchow

Die Doppeltagespflege setzt sich aus zwei einzelnen Kinder-Tagespflegestellen mit jeweils bis zu fünf Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren zusammen – "Gabis Mäusestübchen" und "Jennys Krümelsternchen". Dies hat neben der Trennung vom privaten Wohnumfeld der Tagesmütter den Vorteil, dass bestimmte Lern-, Spiel-, Bastel- und Fördermaterialien nur einmal angeschafft werden müssen.

Auch den fachlichen Austausch untereinander wissen die beiden Tagesmütter sehr zu schätzen und ergänzen sich gut. So bringt die seit 17 Jahren als Tagesmutter tätige Gabriele Herfort die nötige Erfahrung mit, während Jennifer Vater, die erst in diesem Jahr ihre Tagespflegestelle eröffnete, neue Ideen und Ansätze einbringt. Sie war vorher bereits fünf Jahre in einer Berliner Kita als pädagogische Fachkraft tätig.

Trotz der unmittelbaren Nähe der beiden Kinder-Tagespflegestellen, ist eine räumliche Trennung der beiden Gruppen jederzeit möglich. Nur bestimmte Bereiche wie der Flur mit Umkleide, Küche und Bad werden gemeinsam genutzt.

Michael Schwuchow freute sich vor allem über die unbürokratische Umsetzung des neuen Konzepts. "Neben den sechs pädagogisch unterschiedlich ausgerichteten Kitas in gemeindlicher Trägerschaft – der Bau einer weiteren Kita ist in Planung – und den beiden Kitas in freier Trägerschaft, sind die derzeit 16 Kinder-Tagespflegestellen eine wichtige Ergänzung der vielfältigen Betreuungsangebote in unserer Gemeinde. Auch deshalb unterstützt die Gemeinde diese Betreuungsform über die gesetzlichen Vorgaben hinaus."

Hintergrund

Im Juni 2020 entschied die Gemeindevertretung für dieses Jahr einen Mietzuschuss in Höhe von 150 Euro im Monat für die Doppel-Kindertagespflegestelle zu gewähren. Voraussetzung ist, dass die Räumlichkeiten extra für die Betreuung der Kinder angemietet wurden und dass die betreuten Kinder aus dem Gemeindegebiet kommen.

Unabhängig davon werden für alle Tagespflegepersonen die Kranken-, Pflege und Rentenversicherung, sowie die Beiträge zur Berufsgenossenschaft bezuschusst. Eine Ausstattungspauschale und die finanzielle Unterstützung bei Fortbildungen kommen hinzu.

Weitere Informationen zu den Betreuungsmöglichkeiten in der Gemeinde

Wir sind für Sie da!

BÜRGERTELEFON

03379 333-0

Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

ÖFFNUNGSZEITEN 

Bürgerservice

Mo, Mi, Fr

8 - 14 Uhr

Di, Do

8 - 19 Uhr

Verwaltung

Di

9 - 16 Uhr

Do 

9 - 19 Uhr

Portale

Alles da.