Hilfsnavigation

Ortsteil Mahlow
09.05.2019

Gedenken an das Kriegsende

Gemeinsam erinnerten am 8. Mai 2019 etwa 20 Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow am Ehrenmal in Glasow an das Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa. Ortsvorsteherin Regina Bomke legte zusammen mit Bürgermeister Ortwin Baier und dem Vorsitzenden der Gemeindevertretung, Roland Scharp, einen Kranz nieder. Weitere Teilnehmer an der Gedenkveranstaltung verteilten Blumen an den Gräbern der gefallenen Soldaten.

Großes Bild anzeigen
Bürgermeister Ortwin Baier (links), Ortsvorsteherin Regina Bomke und Roland Scharp © Gemeinde Blankenfelde-Mahlow

In ihrer Rede zum Tag der Befreiung ging Regina Bomke auch auf die Ursachen des Zweiten Weltkriegs und die Machtübernahme durch die Nationalsozialisten ein. "Das Dritte Reich entstand nicht abrupt im Jahr 1933, sondern wurde jahrelang vorbereitet. Entscheidende Jahre, in denen die Weichen zur Abschaffung der Demokratie gestellt wurden und in denen, die sich stetig steigernden, radikalisierenden Tendenzen von großen Teilen der Bevölkerung bewusst oder unbewusst in Kauf genommen wurden." Erst diese Ohnmacht ermöglichte das Abdriften eines demokratischen Staates in eine Diktatur. Das Ende der Weimarer Republik stellt damit einen wichtigen Zeitabschnitt dar, den man sich an solchen Gedenktagen stets vergegenwärtigen sollte, um eine mögliche Wiederholung dieses Irrwegs zu vermeiden.

Auch an anderen Orten im Gemeindegebiet wurde an das Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa erinnert.
 

 

Seite zurück

Gemeindejournal

Lokalanzeiger

Das Gemeindejournal (ehemals Lokalanzeiger) ist das offizielle Publikationsorgan der Gemeinde und greift kommunale Themen aller Art auf.

Gemeindejournal

Web-Redaktion
Sachbearbeitung Hauptamt
Öffentlichkeitsarbeit, Internet, Pressearbeit, Gemeindejournal
Telefon: 03379 333-164
E-Mail oder Kontaktformular