Hilfsnavigation

Ortsteil Mahlow
29.08.2019

Starke Stimmen für die Freiheit

Aus allen Richtungen strömten am Morgen des 27. Augusts Kinder, Jugendliche und deren Begleiter zur ersten Kinder- und Jugendkonferenz der Gemeinde in das Vereinshaus Mahlow. Gespannt auf das was kommen wird, ließen sie sich Namensschilder anfertigen und traten ein in den großen Saal des Vereinshauses, in dem eine eindrucksvolle Zahl leerer Stühle auf die Konferenzteilnehmer wartete.

Großes Bild anzeigen
Kindern eine Simme geben © Gemeinde Blankenfelde-Mahlow

Zum Glück waren im Saal auch einige bekannte Gesichter versammelt: Pädagogische Fachkräfte aus den Kitas, Schulen und Jugendclubs der Gemeinde ermutigten die Kinder einzutreten und erste Gespräche zu führen. Nach und nach füllte sich der Saal mit Leben, so dass zur Begrüßung durch Bürgermeister Ortwin Baier mehr als 100 Kinder und Jugendliche vom Kindergartenalter bis zur gymnasialen Oberstufe versammelt waren.

Schnell waren die organisatorischen Eckpunkte geklärt. Und die Kinder wurden in nach Altersstufen gruppierten Workshops aufgeteilt. Die Teilnehmer hatten nun den gesamten Vormittag Zeit sich mit dem großen Oberbegriff „Freiheit“ auseinanderzusetzen, zu überlegen was ihnen wichtig ist und ihre Ideen und Wünsche zum Thema direkt umzusetzen.

Großes Bild anzeigen
Kinder- und Jugendkonferenz: Impressionen aus den Workshops © Gemeinde Blankenfelde-Mahlow

Die Workshops wurden jeweils von einem Pädagogen und einem Künstler angeleitet, die die Einbringungen und Diskussionsbeiträge gemeinsam mit der Gruppe bündelten und für die große Präsentation, in der alle Gruppen ihre Ergebnisse vorstellen sollten, aufbereiteten. Die Bandbreite der künstlerischen Ausdrucksformen reichte dabei von Theater, Film und Tanzdarbietungen, bis hin zu grafischer und plastischer Umsetzung. Es wurde gerappt und gesungen, jongliert und balanciert, geformt und gezeichnet und selbstverständlich wurde viel gelacht. Denn der Spaß stand den ganzen Tag über im Mittelpunkt.

Auch das war ein Grund für die durchweg positive und kreative Grundstimmung auf dem Gelände des Vereinshauses. In jeder Ecke werkelten Gruppen konzentriert und engagiert an ihren Ideen - ein gelungenes Miteinander, das bei so mancher Erwachsenen-Konferenz oft schmerzlich vermisst wird.

Kinder stark machen

Die Konferenz wurde von Mitgliedern der Lokalen Bildungslandschaft gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Kinder- und Jugendbeteiligung (Kijubb) erarbeitet. Katja Stefan, Mitarbeiterin des Kompetenzzentrums, lobte die eigenständige und selbstbewusste Herangehensweise der Teilnehmer. "Uns ist es wichtig, dass Kinder durch den Austausch mit anderen und durch die Bewusstwerdung eigener Stärken, ihre psychische Widerstandsfähigkeit weiterentwickeln, um Krisensituationen besser bewältigen zu können. Dazu zählt auch der Mut 'Nein' zu sagen; Dinge zu hinterfragen und nach eigenem Wissen und Gewissen zu entscheiden."

Großes Bild anzeigen
Die Präsentation der Workshopergebnisse im Saal des Vereinhauses © Gemeinde Blankenfelde-Mahlow

Überhaupt schafften es die Kinder auf beeindruckende Weise nicht nur selbst aktiv zu werden und ihre Konzepte umzusetzen, sondern auch andere Projekte wahrzunehmen und die gezeigte Leistung einzuordnen. Tosender Applaus nach Aufführungen und zahlreiche Wortmeldungen zeigten, dass sich die Kinder und Jugendlichen hervorragend einfühlen können. Sie zeigten sich solidarisch und ermutigen durch diese Anerkennung die anderen Teilnehmer.

Zur Präsentation der Ergebnisse waren auch die Gemeindevertreter und Mitarbeiter der Verwaltung eingeladen. Auf diese Weise erreichten die Kinder- und Jugendlichen mit ihren Ideen genau die Leute, die eine Umsetzung möglich machen können.

Und die erarbeiteten Verbesserungsvorschläge und Forderungen waren durchweg gut begründet und nachvollziehbar. So wurde von vielen Teilnehmern eine Verbesserung des ÖPNV-Angebots gefordert. Sei es eine bessere Taktung zu erreichen, sei es die Ticketpreise zu verringern oder sogar für Schüler kostenlos zu gestalten. Auch das Thema Umwelt lag vielen Teilnehmern besonders am Herzen. Aber auch Forderungen nach weniger Hausaufgaben und/oder mehr Mitbestimmungsrecht in der Schule haben durchaus einen ernstzunehmenden Kern. Der Wunsch nach einem Kino oder einem Schwimmbad fanden ebenfalls erhebliche Zustimmung unter den Konferenzteilnehmern.

Die Idee der Kinder- und Jugendkonferenz geht jedoch weiter als lediglich Anstöße für politische Entscheidungsprozesse zu geben. Auch im Nachgang sollen die Teilnehmer sich und ihre Wünsche verwirklichen können. So haben die einzelnen Arbeitsgruppen die Möglichkeit an ihren Projekten weiterzuarbeiten, dadurch die Diskussions- und Debattenkultur zu stärken und gemeinsam etwas zu bewegen. Begleitet und unterstützt werden auch diese weiterführenden Prozesse durch die Mitglieder der lokalen Bildungslandschaft, die sich besonders die Beteiligung und Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen auf die Fahne geschrieben hat. Das nächste Treffen ist am 14. September, um 14 Uhr im Jugendclub Butze geplant.

Weitere Informationen zur pädagogischen Arbeit der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow
 

Seite zurück

Gemeindejournal

Lokalanzeiger

Das Gemeindejournal (ehemals Lokalanzeiger) ist das offizielle Publikationsorgan der Gemeinde und greift kommunale Themen aller Art auf.

Gemeindejournal

Web-Redaktion
Sachbearbeitung Hauptamt
Öffentlichkeitsarbeit, Internet, Pressearbeit, Gemeindejournal
Telefon: 03379 333-164
E-Mail oder Kontaktformular