Hilfsnavigation

Ortsteil Mahlow
22.07.2019

Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen stärken: Kinder- und Jugendkonferenz im August

Das Netzwerk "Lokale Bildungslandschaft" der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow möchte Kinder und Jugendliche dabei begleiten eigene Ideen für alle sie betreffenden Belange im Gemeinwesen zu entwickeln und sie bei deren Umsetzung unterstützen. Innerhalb dieses Netzwerkes arbeiten Fachkräfte aus den Bereichen Kita, Hort, Jugendarbeit und den Bibliotheken sowie aus verschiedenen Vereinen, wie der Kunst- & Musikschule Regenbogen e.V., zusammen.

Die Förderung der Mitbestimmungsmöglichkeiten für junge Menschen in der Gemeinde bildet einen Schwerpunkt dieser Zusammenarbeit. Mit zwei großen Aktionen in diesem Jahr soll jungen Menschen die Mitgestaltung in der Kommune erleichtert werden. Die erste Aktion war eine medienpädagogische Ferienreise zum Thema "Kinderrechte und Mitbestimmung".

Rückblick auf die Ferienfahrt

Warum lebt man gerne in Blankenfelde-Mahlow? Können Kinder mitbestimmen? Was stört oder müsste verändert werden?
In der zweiten Juliwoche wurden 20 junge Menschen aus der Gemeinde im Alter von 10 bis 12 Jahren vom Team Jugendarbeit dabei begleitet, über diese Fragen nachzudenken. Dabei spielten für sie ganz unterschiedliche Themen eine Rolle: Von Fluglärm, über Möglichkeiten die Freizeit zu verbringen, bis hin zu genügend Unterstützung für Kinder, die unter Mobbing leiden.

Vielen Kindern war es wichtig, dass die Gemeinde grün bleibt und nicht überall gebaut wird. Sie wollen mitbestimmen, aber sehen wenig Möglichkeiten dafür. Sie fühlen sich wohl, weil ihre Freunde und Freundinnen und ihre Familien hier leben, weil es die Jugendeinrichtungen gibt und weil man bei der Feuerwehr mitmachen kann. Und sie finden: Einen Strand sollte es auch geben!

Am Ende einer Woche intensiver inhaltlicher Auseinandersetzung drehten die 20 Teilnehmenden in kleinen Gruppen eigene Kurzfilme zu den Themen, die ihnen für die Entwicklung der Gemeinde am wichtigsten waren. Diese Filme wollen sie im Herbst voraussichtlich im Rahmen eines Ausschusses für Bildung, Jugend und Sport der Gemeindevertretung präsentieren.

Die Ferienfahrt wurde von der Jugendarbeit Blankenfelde-Mahlow in Kooperation mit Pädagoginnen und Pädagogen von Schlaglicht e.V. durchgeführt. Schlaglicht e.V. ist ein 2017 gegründeter Verein für emanzipatorische Politische Bildung und Medienpädagogik mit Grundschülern, der sich die Prävention rechter Ideologien und die Stärkung von Kinderrechten und Mitbestimmung zum Ziel setzt. Finanziert wurde die Reise hauptsächlich durch die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow.

Ausblick auf die erste Kinder- & Jugendkonferenz in Blankenfelde-Mahlow

Großes Bild anzeigen
Kinder und Jugendliche sollen mitgestalten © Gemeinde Blankenfelde-Mahlow

Die zweite große Aktion in diesem Jahr liegt noch in der Zukunft: Am 27. August wird die erste Kinder- & Jugendkonferenz stattfinden, durchgeführt vom Netzwerk Lokale Bildungslandschaft und unterstützt von Expertinnen und Experten des Kompetenzzentrums Kinder- & Jugendbeteiligung Brandenburg (Kijubb). Das übergeordnete Konferenzthema "Freiheit" wählten die Kinder und Jugendlichen selbst aus in Gesprächen mit den Fachkräften.

Rund um dieses Thema werden sich etwa 120 junge Menschen zwischen 5 und 18 Jahren in Workshops zu ihren Fragen und Verbesserungswünschen austauschen. Dabei werden sie von Pädagogen der Bildungslandschaft und von verschiedenen Künstlern begleitet. Am Nachmittag der Veranstaltung sind Vertretern der Gemeindeverwaltung und der Kommunalpolitik zur Präsentation der Ergebnisse eingeladen. Sie bekommen hier die Chance, von den jungen Menschen zu erfahren, welche Themen diesen am Herzen liegen.

Zudem lernen die Konferenzteilnehmenden auf diesem Weg direkt die Ansprechpartner für ihre Ideen kennen. Sie werden im Anschluss an die Konferenz in Arbeitsgruppen an ihren zentralen Themen weiterarbeiten. So wissen sie von Anfang an, wer auf der politischen Ebene und innerhalb der Verwaltung für ihre Anliegen verantwortlich ist.

Seite zurück

Gemeindejournal

Lokalanzeiger

Das Gemeindejournal (ehemals Lokalanzeiger) ist das offizielle Publikationsorgan der Gemeinde und greift kommunale Themen aller Art auf.

Gemeindejournal

Web-Redaktion
Sachbearbeitung Hauptamt
Öffentlichkeitsarbeit, Internet, Pressearbeit, Gemeindejournal
Telefon: 03379 333-164
E-Mail oder Kontaktformular