Hilfsnavigation

Ortsteil Mahlow
22.02.2019

Hinweise zum Verbrennen im Freien

Aufgrund wiederholter Hinweise und Nachfragen von Bürgerinnen und Bürgern zum Verbrennen von Gartenabfällen sei an dieser Stelle nochmals darauf hingewiesen: Das Verbrennen von Gartenabfällen ist verboten! Zur Abgabe von Grünabfällen steht eine Deponie in Jühnsdorf zur Verfügung. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit Gartenabfälle mittels Laubsäcken kostengünstig abholen zu lassen.

Das so genannte kleine Lagerfeuer im Freien ist gelegentlich gestattet, wenn folgende Voraussetzungen eingehalten werden:

  • Vorliegen einer bestimmten Feierlichkeit/ eines Anlasses,
  • Durchmesser des Feuers nicht größer als ein Meter,
  • ausschließliche Verwendung von naturbelassenem Holz (kein Bauholz, kein behandeltes Holz, keine Pflanzenabfälle und keine anderen brennbaren Materialien!),
  • Abstand des Feuers zum Wald mindestens 50 m, bei selbst genutzten Grundstücken in Waldnähe mindestens 30 m und max. Vorliegen der Waldbrandstufe 2,
  • Vermeidung von Rauchbelästigung,
  • Bereithalten von Löschmitteln (Wasser, Sand, Feuerlöscher),
  • Beaufsichtigung des Feuers bis zum Erlöschen der Glut,
  • Errichtung der Feuerstelle im ausreichenden Abstand zu Gebäuden oder leicht brennbaren Materialien

Der Einsatz von Brandbeschleunigern ist verboten. Bei starker Rauchentwicklung oder Funkenflug ist das Feuer umgehend zu löschen. Pflanzliche Abfälle aus der Landwirtschaft, dem Garten- und Landschaftsbau oder sonstigen öffentlichen Grünanlagen dürfen nur mit Genehmigung der Unteren Abfallwirtschaftsbehörde des Landkreises Teltow-Fläming, Am Nuthefließ 2 in 14943 Luckenwalde, verbrannt werden. Rechtsgrundlagen sind die Abfallkompost- und Verbrennungsverordnung, das Waldgesetz des Landes Brandenburg und das Brandenburgische Naturschutzgesetz.

 

Seite zurück

Gemeindejournal

Lokalanzeiger

Das Gemeindejournal (ehemals Lokalanzeiger) ist das offizielle Publikationsorgan der Gemeinde und greift kommunale Themen aller Art auf.

Gemeindejournal

Web-Redaktion
Sachbearbeitung Hauptamt
Öffentlichkeitsarbeit, Internet, Pressearbeit, Gemeindejournal
Telefon: 03379 333-164
E-Mail oder Kontaktformular