Hilfsnavigation

Ortsteil Mahlow
23.04.2019

Gesundheitszentrum mit Vorbildfunktion

Der Geschäftsführer der Medizinischen Einrichtung Gesellschaft mbH, Matthias Deters, begrüßte am 12. April eine Delegation aus der Stadt Genthin zu einem Arbeitsbesuch. Die Gäste wollten sich über den Aufbau, die Abläufe und die Kosten des Gesundheitszentrums informieren, um zu prüfen, ob eine ähnliche Einrichtung auch in Genthin umsetzbar wäre.

Großes Bild anzeigen
Letzte Reihe von rechts: Matthias Deters (Geschäftsführer MEG Blankenfelde), Kurt Wienesen-Anand (Aufsichtsratsvorsitzender MEG Blankenfelde); mittlere Reihe links: Bürgermeister Ortwin Baier daneben Matthias Günther, Bürgermeister Genthin © Gemeinde Blankenfelde-Mahlow

Nachdem Bürgermeister Ortwin Baier die Gemeinde kurz vorgestellt hat, erklärte Birgit Reuter, zuständig für die Beteiligungen in der Gemeinde, die Geschichte der MEG. Diese war zu DDR-Zeiten ein Ambulatorium und wurde durch das Engagement der früheren brandenburgischen Sozialministerin Regine Hildebrand als Sondereinrichtung nach der Wende weitergeführt. Heute beschäftigt die Medizinische Einrichtungsgesellschaft (MEG) sechs Ärztinnen der Allgemeinmedizin und Inneren Medizin, zehn Schwestern und weitere acht Physiotherapeutinnen. Im Ärztehaus, das ebenfalls Eigentum der Gemeinde ist, sind als Mieter weitere Praxen für HNO, Urologie und Gynäkologie, sowie ein ambulanter Pflegedienst, eine Apotheke, ein Hörgerätetechniker und ein Augenoptiker sowie eine Bäckerei und Café ansässig.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Kurt Wienesen-Anand, der auch die Interessen der Gemeindevertreter in die MEG einbringt, stellte die großen Vorteile der Einrichtung heraus. So gibt es täglich Akutsprechstunden ohne Anmeldung und tägliche Öffnungszeiten von früh bis spät. Auch am Samstag hat die Einrichtung geöffnet. Nachts und am Wochenende gibt es einen Bereitschaftsdienst. Es werden außerdem täglich Hausbesuche angeboten.

Bei einem Rundgang durch die MEG stellten der Geschäftsführer Matthias Deters und die Mitarbeiterinnen der MEG die Einrichtung vor. Sie bietet drei organisatorische Bereiche: das Hausarztzentrum, die Physiotherapie und das Trainingszentrum. Die Delegation zeigte sich vom Aufbau und der Ausstattung sehr beeindruckt, stellte viele Fragen und zeigte ein lebhaftes Interesse an den Angeboten. 

 

Seite zurück

Gemeindejournal

Lokalanzeiger

Das Gemeindejournal (ehemals Lokalanzeiger) ist das offizielle Publikationsorgan der Gemeinde und greift kommunale Themen aller Art auf.

Gemeindejournal

Web-Redaktion
Sachbearbeitung Hauptamt
Öffentlichkeitsarbeit, Internet, Pressearbeit, Gemeindejournal
Telefon: 03379 333-164
E-Mail oder Kontaktformular