Hilfsnavigation

Ortsteil Mahlow
30.11.2018

Aktueller Forschungsstand zu Klimahülle für Kita Tabaluga vorgestellt

Im Rahmen der Gemeindevertretersitzung vom 29. November, stellte eine Projektgruppe der Technischen Universität Berlin den aktuellen Forschungsstand zur Klimahülle für die Blankenfelder Kita Tabaluga vor. Die energetisch aktive und wandelbare Hülle soll die, unter der geplanten Einflugschneise des in Bau befindlichen Flughafens BER befindliche, Kita gegen Lärm und negative Umwelteinflüsse schützen.

Großes Bild anzeigen
Visualisierung der Klimahülle © TU Berlin

Die Klimahülle, wäre in dieser Form weltweit einmalig. Aufgrund der auf diesem Gebiet geleisteten Pionierarbeit und des auf zukünftige Projekte ausstrahlenden Modellcharakters, bezeichnet die Forschungsgruppe, um den renommierten Bauingenieur Prof. Dr. Mike Schlaich, das Vorhaben als wegweisendes "Leuchtturmprojekt".

Insgesamt soll eine Fläche von 1.700 Quadratmetern - etwa die Hälfte des gesamten Kita-Grundstücks - mit einer etwa 7,50 Meter hohen, auf einem leichten Tragwerk montierten Glasschicht umhüllt werden. Das dann nicht mehr notwendige Dach des Kitabaus könnte dann abgetragen und die neu entstandene Fläche als eine Art Spieletage oder Dachgarten verwendet werden.

Die modulare Bauweise des geplanten Konstrukts, ermöglicht kostensparende Montage-, Reinigungs- bzw. Reparaturmaßnahmen. Je nach Jahreszeit wärmt oder kühlt die dreifachverglaste Hülle und liefert gleichzeitig Strom und Wärme, sodass eine positive Energiebilanz erreicht werden kann. Ganz nebenbei wird ein gesundes Raumklima erzeugt, dass unabhängig von Witterung oder anderen äußeren Faktoren mit wenig Aufwand aufrechtzuerhalten ist.

Zusätzlich zu den energetischen Vorteilen, soll die Hülle auch didaktisch genutzt werden können und den Kindern durch einfache und spielerisch erlernbare Bedienung der komplexen Technik einen umweltbewussten und nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen vermitteln. Auf diese Weise soll durch die Klimahülle ein Mehrwert für Kinder, Kita, Gemeinde und Umwelt entstehen.

Der Baubeginn wäre schon im Jahr 2020 möglich. Ob die Klimahülle jedoch zum Einsatz kommt, bleibt dennoch fraglich. Trotz dem sich viele Gemeindevertreter für den innovativen Modellcharakter des Pionierprojekts begeistern konnten, blieben noch wichtige Fragen offen. Darüber hinaus ist auch die Finanzierung, der für den Bau nötigen 3,8 Mio. Euro, ungeklärt. Hier sollte, so die Meinung einiger Gemeindevertreter, auch der Flughafen BER als Verursacher des Lärms und ausschlaggebender Grund für die Planungen mit ins Boot geholt werden.

Hintergrund:

Im Dezember 2013 beschloss die Gemeindevertretung die finanzielle Unterstützung der Forschungsarbeit an einer Klimahülle für die Blankenfelder Kita Tabaluga. Bisher wurden zwei Forschungsetappen mit insgesamt 95.000 Euro von der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow unterstützt.
 

 

Seite zurück

Gemeindejournal

Lokalanzeiger

Das Gemeindejournal (ehemals Lokalanzeiger) ist das offizielle Publikationsorgan der Gemeinde und greift kommunale Themen aller Art auf.

Gemeindejournal

Web-Redaktion
Sachbearbeitung Hauptamt
Öffentlichkeitsarbeit, Internet, Pressearbeit, Gemeindejournal
Telefon: 03379 333-164
E-Mail oder Kontaktformular